Faltenbehandlung (Botox und Filler)

Der Lauf der Zeit zeigt sich unweigerlich mit zunehmendem Lebensalter, es erschlafft die Haut und es bilden sich Falten.

Diese entstehen mit den Jahren durch den Verlust an Elastizität und Spannkraft. Einfluß hierauf nehmen sowohl individuelle Faktoren

( z.B. Vererbung, Stoffwechsel, Hormonhaushalt, Mimik), als auch Stress- uns Umweltfaktoren (z.B. Sonnenbestrahlung, Luftverschmutzung, Rauch).


Je nach Ihrer persönlichen Situation und nach Ihren Wünschen wird für Sie eine maßgeschneiderte Therapie empfohlen- sei es mit dem "Muskelentspanner Botox" (z.B. bei den sog. Zornesfalten), oder auch mit individuell angepasten Fillern (unterschiedliche Hyaluronsäure-Stärken oder auch Poly-L-Milchsäure).
Generell erfolgt eine Faltenunterspritzung in örtlicher Betäubung und wird ambulant durchgeführt.

Im Normalfall können Sie sofort die Praxis verlassen, ohne dass Sie eine sog. Ausfallzeit benötigen.

Wichtig ist, dass Sie 7 Tage vor der Behandlung auf blutgerinnungshemmende Mittel, wie z.B. Aspirin, Marcumar, aber auch Multivitaminpräparate verzichten. Hierdurch lassen sich Hämatome ("blaue Flcken") vermeiden bzw. minimieren.