Hautkrebsvorsorge

Anstelle des oberflächlichen Hautscreenings führen wir bei der Ganzkörperinspektion eine exakte Untersuchung der auffälligen Muttermale oder Hautveränderungen dermatoskopisch (mit einem Auflichtmikroskop) durch.

 

Wichtig ist hierbei die Früherkennung von Hautkrebsvorstufen (sog. Aktinische Keratosen) und den Hautkrebsen selber.

Zu diesen zählen das Basaliom und das Spinozelluläre Karzinom (zusammengefaßt als sog. "Weisser Hautkrebs") und das aggressive, bösartige Melanom (sog. "Schwarzer Hautkrebs").

Bei diesen Formen ist eine stadiengerechte, schnelle Entfernung lebensrettend und notwendig.

 

Alle gesetzlichen Krankenkassen zahlen diese ausführliche Früherkennungsuntersuchung alle 2 Jahre ab dem 35. Lebensjahr.